Für den Standort Köln-Nippes suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt 
 

Stellvertretende Stationsleitung (m/w/d) für die pallliative Station

in Vollzeit

Sie haben folgendes Profil:
  • abgeschlossene Berufsausbildung zum 3-jährig examinierten Gesundheits- und Kran­kenpfleger oder zum examinierten Altenpfleger
  • Interesse an Leitung und Führung
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft
  • hohe Fach- und Sozialkompetenz
  • prozessorientiertes und wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Durchsetzungsvermögen und Kommunikationsstärke
Wir bieten Ihnen:
  • eine offene und vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre in einem modernen Unternehmen
  • einen interessanten, vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich
  • eine technisch hochmoderne Ausstattung
  • fachspezifische und außerfachliche Fort- und Weiterbildungen
  • eine Vergütung, die der Verantwortung entspricht (AVR)
  • eine Alterszusatzversorgung (KZVK)
  • Jobrad-Leasing
Zu Ihren Aufgaben gehören:
  • Unterstützung der Stationsleitung in allen Aufgaben rund um die Stationsorganisation, Dienstplangestaltung und Mitarbeiterentwicklung
  • Weiterentwicklung der stationsbezogenen Pflege- und Dokumentationsqualität
  • Mitarbeit bei stationsübergreifenden Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen
  • Umsetzung des Pflegeorganisationssystems Bezugspflege
  • konstruktive Zusammenarbeit in einem multiprofessionellem Team
  • Sicherstellung der Pflege- und Unternehmensziele
Kontakt:
Als zukünftiger Mitarbeiter (m/w/d) unseres Hauses sind Sie bereit, sich mit den christlichen Werten der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria zu identifizieren.
 
Für nähere Informationen steht Ihnen die Pflegedirektorin Frau Schwedes, unter der Rufnummer 0221 7712-4031, gerne zur Verfügung.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt, so bewerben Sie sich - unter Angabe der Kennziffer prx-21085 - per E-Mail oder über unser Stellenportal.
Lernen Sie uns kennen!
Unsere Pflege:
  • ca. 16.000 stationäre und 30.000 ambulante Patienten
  • Fachabteilungen des St. Vinzenz-Hospitals: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Diabetologie und Endokrinologie, Gastroenterologie, Gefäßchirurgie, Hämatologie und Onkologie, Kardiologie, Notfallambulanz, Palliativmedizin, Plastische- und Ästhetische Chirurgie, Diagnostische und interventionelle Radiologie, Thoraxchirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Handchirurgie, Orthopädie, Plastische und -Ästhetische Chirurgie
  • hochmoderne Intensivstation mit 14 Betten; IMC (Intermediate Care) und CPU (Chest Pain Unit), modernste Beatmungsgeräte, Nierenersatzverfahren, hämodynamisches Monitoring, PICCO, ECMO, ILA und Impella Pumpe
  • OP-Bereich umfasst 7 OP-Säle, ca. 11.000 Eingriffe p.a. 


Weiterempfehlen:
validation